Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


GEMEINSAM.SICHER auf dem Schulweg und Schutz vor Computer- und Internetkriminalität


Mit dem neuen Schuljahr beginnt für die „Taferlklassler“ ein neuer Lebensabschnitt. Viel Neues und Ungewohntes
kommt nicht nur auf Schülerinnen und Schüler, sondern auch auf Eltern zu. Der Schulweg ist zu
Schulbeginn gleich eine der ersten Herausforderungen, denen sich unsere Jüngsten stellen müssen.

Sicheren Schulweg auswählen. Beim gemeinsamen Begehen des künftigen Schulweges
oder bei gemeinsamen Probefahrten mit dem Bus dem Kind mögliche Gefahren zeigen
und diese ausführlich besprechen.
Der kürzeste Weg ist nicht immer der sicherste Weg!

Jedes fünfte Kind in Österreich wird mit dem Auto zur Schule gebracht. Helfen Sie mit,
dass „Verkehrschaos“ vor den Schulen durch sogenannte „Elterntaxis“ zu vermeiden.

Laut einer Studie der WHO sind Kinder, die zu Fuß zur Schule kommen, wacher, konzentrierter
und auch weniger aggressiv als jene, die mit dem Auto zur Schule gebracht werden.
Außerdem wird Lärm, Staub und Abgase vermieden und so ein wichtiger Beitrag für
den Klimaschutz geleistet!

Bei schlechter Sicht, bei Dämmerung oder Dunkelheit sollte das Kind Reflektor-Streifen
an der Kleidung, helle Kleidung oder eine leuchtende Warnweste tragen. Damit wird es
für andere Verkehrsteilnehmer früher wahrnehmbar.

 

Sicher im Internet – 10 Tipps wie Ich mich vor Gefahren schützen kann!

Schutz des PC
Investieren Sie in eine gute Sicherheitsausstattung für Ihren Computer
z.B. Anti-Viren-Programm, Firewall.

E-Mails und Chat
Öffnen Sie nur E-Mails, die von vertrauenswürdigen Absendern stammen.
Öffnen Sie im Chatverlauf keine E-Mail-Anhänge und Links von Unbekannten.

Software
Achten Sie darauf, welche Software oder Zusatzprogramme („Plug-Ins“) Sie installieren.
Eine Gefahr sind Schadprogramme z.B.: Gratis-Downloads oder Raubkopien
von dubiosen Anbietern.

Tauschbörse
Wer im Internet mit Unbekannten Dateien tauscht, riskiert eine Infektion seines
PCs mit Schadprogrammen.

Online-Shopping
Setzen Sie auf ein gesundes Misstrauen, besonders bei sehr günstigen Angeboten.
Impressum und Bewertungen lassen auf einen seriösen Anbieter schließen

Bezahlen im Web
Allgemeine Vorsicht ist geboten, besonders bei Vorauszahlung. Zahlungen können
per Lastschrift, Kreditkarte oder Rechnung erfolgen.

Online- Banking
Rufen Sie die Homepage der Bank immer über die offizielle Homepage (nicht über
Links) auf und verwenden Sie bei Überweisungen ein zweites Gerät für die Transaktionsnummer
(TANs).

Private Infos, Fotos und Passwörter
gehen Sie sehr sparsam mit dem Verbreiten ihrer persönlichen Daten und Fotos
um.

Angebote als Waren – und Finanzagenten
Angebote im Internet oder per E-Mail als Waren- oder Geldvermittler zu arbeiten,
sind meistens illegal und konsequent abzulehnen.


Apps und Abofalle
Seien Sie sich bewusst, dass Apps Kosten verursachen sowie sensible Nutzerdaten
übertragen können, installieren Sie daher nur Apps über die offiziellen App-
Shop und schränken Sie die Zugriffsrechte ein

 


Bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort die Polizei (Notruf 133 oder Euronotruf 112) verständigen.


Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage www.gemeinsam.sicher.at
Ihr GEMEINSAM.SICHER – Team
GEMEINSAM.SICHER in Österreich
KRIMINALPRÄVENTION