Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


Lernen vom „Wilden Kaiser“: Eisenstraße blickt auf Zukunft im Tourismus


Lukas Krösslhuber, der Geschäftsführer des Tourismusverbands Wilder Kaiser, ist am Donnerstag, 24. Juni, 16 bis 19 Uhr, beim Eisenstraße-Workshop „Wege ins Morgen“ zu den Themen Tourismus und Kultur zu Gast. Anmeldungen zur Online-Veranstaltung sind per E-Mail an service@eisenstrasse.info möglich. Foto: Sternmanufaktur


Moderator Toni Kofler führt durch das Programm. Neue Wege auszuloten und dabei resilienter und innovativer zu werden, darum geht es in der Online-Workshop-Reihe der LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich. Foto: Gerald Prüller/Cleanhill Studios

Eisenstraße. Die Themen Tourismus und Kultur stehen am Donnerstag, 24. Juni, im Mittelpunkt des nächsten Termins der Workshopreihe „Wege ins Morgen – Eisenstraße 2030“. Impulsgeber ist Lukas Krösslhuber, Geschäftsführer des Tourismusverband Wilder Kaiser, einer Region, die aufgrund der TV-Serie „Bergdoktor“ international bekannt ist und den Anspruch hat, Tourismus und Lebensraum gemeinsam nach vorne zu entwickeln. Krösslhubers Vortrag steht unter dem Titel „Welcher Tourismus nützt uns allen?“ und ist höchst aktuell.

Die Veranstaltung wird von 16 bis 19 Uhr live aus dem MUSIUM Reinsberg übertragen. Alle Interessierten können kostenlos via Online-Konferenz mitdiskutieren und mitgestalten. Eine Anmeldung ist per E-Mail an service@eisenstrasse.info möglich.

Die LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich hat mit ihren Partnern in den vergangenen Jahren viele Akzente in den verschiedensten Themenfeldern gesetzt. Tourismus und Kultur zählen zu jenen Agenden, die bereits seit der Vereinsgründung 1990 bedeutend sind. Erst später kamen Projekte in Themenfeldern wie Demografie oder Junges Unternehmertum hinzu.

Im Vorfeld der neuen EU-Förderperiode 2021-2027 lotet der Regionalentwicklungsverein neue Potenziale und Projektideen, aus. Resilienz und Krisenfestigkeit stehen dabei als übergeordnete Leitlinien im Fokus und sollen neue Wege – auch in viel bearbeiteten Themen – weisen.

Nach drei erfolgreichen Terminen zu den Themen Landwirtschaft, Wirtschaft und Klima erfolgt nun der vierte Termin zum Thema Tourismus und Kultur. Das Team der Eisenstraße begrüßt die Zoom-Teilnehmer virtuell vom Musium Reinsberg, Moderator Toni Kofler führt durch das Programm. Für eine studioreife Atmosphäre sorgen die Partner REVENT und Bene. „Wir hoffen auf viele engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die gemeinsam neue Vorhaben und Ansätze erarbeiten“, so Eisenstraße-Obmann Bürgermeister Werner Krammer.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des von der Europäischen Union und dem Land Niederösterreich kofinanzierten LEADER-Projekts „Resiliente Region Eisenstraße“ statt.

 

Veranstaltungstipp:

Wege ins Morgen – Tourismus und Kultur

Donnerstag, 24. Juni, 16 bis 19 Uhr

Impulsvortrag: Lukas Krösslhuber, Geschäftsführer des Tourismusverbands Wilder Kaiser

Anmeldung per E-Mail an service@eisenstrasse.info

 

Aktuelle Informationen zum Strategieprozess „Wege ins Morgen“:

www.eisenstrasse.info