Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


 

Definition "Umweltschutz"

Gemäß §15 NÖ Umweltschutzgesetz, LGBl. 8050-6 (infolge kurz NÖ USchG genannt), sind in jeder Gemeinde zur Wahrung der Interessen des Umweltschutzes vom Gemeinderat ein Umweltgemeinderat oder mehrere Umweltgemeinderäte zu bestellen.

Der Begriff des Umweltschutzes ist sehr weit gefasst. Eine exakte Abgrenzung des Begriffes "Umweltschutz" ist schwer, ja geradezu unmöglich. Auch das NÖ USchG trifft dazu keine klare Aussage, bemüht sich jedoch, in seiner Zieldefinition Anhalts- und Orientierungspunkte zu geben. Ziel des NÖ USchG ist es, einerseits die natürlichen Lebensbereiche von Menschen, Tieren und Pflanzen in Niederösterreich zu erhalten, zu verbessern oder wiederherzustellen sowie andererseits Beiträge zur besseren Gestaltung der Umwelt der Bürgerinnen und Bürger zu leisten.

Eine umfassendere Definition findet sich im Bundes-Verfassungsgesetz vom 27.11. 1984, BGBl.Nr. 491/1984, in dem sich die Republik Österreich zum umfassenden Umweltschutz bekennt. Danach ist umfassender Umweltschutz die Bewahrung der natürlichen Umwelt als Lebensgrundlage des Menschen vor schädlichen Einwirkungen. Er besteht insbesondere in Maßnahmen zur Reinhaltung der Luft, des Wassers und des Bodens sowie zur Vermeidung von Störungen durch Lärm. Damit sind jene Aufgabenbereiche und Tätigkeitsfelder umschrieben, in denen Umweltgemeinderäte ihr Wirken entfalten können, soweit sie durch das NÖ USchG dazu befugt sind.