Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


Gold für Queiser-Mitarbeiter

Christof Babinger triumphiert bei Berufsweltmeisterschaften


Auch der Scheibbser Bürgermeister gratulierte dem Weltmeister zu dieser herausragenden Leistung.

Christof Babinger aus Bergland von der Queiser GmbH in Scheibbs holte bei den Berufsweltmeisterschaften in Kazan im Beruf Drucktechnik die Goldmedaille. Es ist die erste WorldSkills-Medaille für Österreich überhaupt in dieser Disziplin.

Mahrer: „Exzellente Botschafter“

„12 Medaillen gehen in diesem Jahr auf das Konto der österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Österreich ist dank dieser 12 Medaillen wieder unter den Top-10-Nationen der Welt und darüber hinaus beste EU-Nation. Wir freuen uns mit unseren Fachkräften, die sich als exzellente Botschafter unserer Betriebe, unseres Wirtschaftsstandortes und unseres beruflichen Bildungssystems erwiesen
haben“, betonte WKÖ-Präsident Harald Mahrer. Nun gehe es „mit voller Kraft“ in Richtung der Berufseuropameisterschaften, den EuroSkills 2020 in Graz.

„Jede Medaille ist eine zusätzliche Motivation für alle unsere Lehrlinge, die sich derzeit in Ausbildung befinden“, betonte WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz. Sie war während der gesamten Berufsweltmeisterschaft in Russland live vor Ort dabei.

Insgesamt ritterten in Russland rund 1400 Teilnehmer aus knapp 70 Ländern in 56 Bewerben um Medaillen. In der internationalen Jury tätig waren auch jene Trainerinnen und Trainer, die Österreichs junge Fachkräfte bereits bei den Teamseminaren und Trainings während der Vorbereitungszeit zur Seite standen.

Beste EU-Nation

Österreich ist dank der zwölf Medaillen (6x Gold, 5x Silber, 1x Bronze) auch herausragend im internationalen Leistungsvergleich, hat das Ergebnis von WorldSkills 2017 in Abu Dhabi (elf Medaillen) sogar noch getoppt und darf sich am Ende aufgrund der hohen Anzahl an Goldmedaillen
auch als beste EU-Nation feiern lassen.

Christof Babinger – vom Lehrling zum Weltmeister

Seit September 2012 ist Christof Babinger aus Petzenkirchen bei der Firma Queiser beschäftigt. Seinen Lehrberuf als Drucktechniker hat der heute 22-jährige mit Bravour absolviert. In allen Druckbereichen – Offsetdruck, Digitaldruck und Siebdruck – ist der Landfriedstettner Meister seines Faches. Der Weltmeister-Titel war die
bisherige Krönung seiner erfolgreichen Berufslaufbahn.

1400 Teilnehmer kämpften bei der Berufs-WM in 70 Berufen um die Stockerlplätze. Umso größer die Freude bei ihm, seinem Chef Stefan Ramharter und dem gesamten Queiser-Team, dass er Gold für Österreich geholt hat. „Mir macht die Arbeit großen Spaß“, erzählt der ausgezeichnete Drucktechniker. „Ich freue mich immer, wenn ich von unseren Kunden Prospekte oder Broschüren im Postkasten oder bei Messen Produktionen entdecke,
die ich mit Hilfe unserer modernen Maschinen hergestellt habe.“ Aktuell ist seine Freizeit etwas eingeschränkt, weil am Dachboden im Elternhaus gerade ein eigenes Reich für den Weltmeister entsteht. Aber auf die monatliche Bowling-Partie mit Freunden wird natürlich nicht verzichtet. Und im Winter findet sich Christof sehr oft mit seinen Snowboards auf den Schipisten im Ötscherland ein.