Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


Sonderaustellung im Scheibbser Keramikmuseum

ab Palmsonntag, den 14. April wieder geöffnet


Wie jedes Jahr ist das Scheibbser Keramikmuseum ab Palmsonntag, den 14. April wieder für Besucher geöffnet:

Die Wranitzky-Keramik ist eine prachtvolle Gefäßkeramik - vorwiegend Vasen - in reinstem Jugendstil, die in Frainersdorf (= Vranovska Ves, Nähe Znaim) von 1876 an bis in die Zwischenkriegszeit erzeugt und weltweit vertrieben wurde. Die floralen oder geometrischen Dekore wurden nicht mit Glasuren, sondern mit bunter Engobe aufgetragen und gebrannt, und darnach noch einmal mit durchsichtiger Glasur überzogen und neuerlich gebrannt, was eine glasartige, leuchtende Oberfläche ergibt.
Es gibt weltweit vier große Sammlungen dieser Keramik, eine in den U.S.A., eine in Plymouth (U.K. - die Sammler waren schon in Scheibbs und die Ehegatten Hottenroth in Plymouth), eine in Hamburg - der Hamburger Sammler, ein Univ. Prof. war ebenfalls schon in Scheibbs) und eine in Scheibbs.
Frau Hartmann sammelt diese P.A.W.-Keramik seit vielen Jahren auf Floh- und Antikmärkten, über Auktionen und im Internet und zeigt sie in der Sonderausstellung erstmals einem breiten Publikum.

Die Ausstellung von 2018 wurde ergänzt und erweitert, mit einem neuen Fachbuch wahlweise in tschechischer Sprache oder auf Deutsch .

 

Eintritt: € 5,50 (Schüler € 3,30), mit NÖ Card kostenloser Eintritt

 

Öffnungszeiten:

Montag  und  Dienstag geschlossen; Mittwoch bis Sonntag: 10 –12 und 14 – 17 Uhr;

zu anderen Zeiten nach Vereinbarung.


(Keramikmuseum Scheibbs, T. 07482/42267 oder 0676/5584091, www.keramikmuseumscheibbs.at)