Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


Saison am Ybbstalradweg offiziell eröffnet: Anradel- und Regionsfest trotz trüben Wetters ein voller Erfolg


Die Vertreter aus den Eisenstraße-Gemeinden und die Ehrengäste eröffneten beim „ALL in RAD“ Anradel- und Regionsfest offiziell die Radsaison am Ybbstalradweg sowie das Radweg-Stüberl Kogelsbach: Manfred Buchberger (Petzenkirchen), Hermann Strobl (Göstling), Helmut Schagerl (St. Georgen am Reith), Friedrich Fahrnberger (Göstling), Renate Gruber (Gaming), Josef Hofmarcher (Ybbsitz), Anton Kasser, Franz Faschingleitner (Reinsberg), Manuela Zebenholzer (Hollenstein), Hans Mayr und Martin Ploderer (Lunz am See), Friedrich Salzer (Wolfpassing), Andreas Hanger, Johann Lueger (Opponitz), Werner Krammer (Waidhofen), Josef Tatzreither (Randegg), Bezirkshauptmann Martina Gerersdorfer, Franz Kupfer (Göstling) und der Reitherer Altbürgermeister Johann Buder (v.l.).


Politische Prominenz auf dem Konferenzrad von E-Mobility. Im Gleichklang traten sie in die Pedale: Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, Bürgermeister Martin Ploderer (Lunz am See), Landtagsabgeordneter Anton Kasser, die Bürgermeister Manuela Zebenholzer (Hollenstein), Friedrich Fahrnberger (Göstling), Josef Hofmarcher (Ybbsitz), Johann Lueger (Opponitz), Werner Krammer (Waidhofen), Helmut Schagerl (St. Georgen am Reith) und die stellvertretende Eisenstraße-Obfrau Renate Gruber (v.l.).


Bürgermeister Helmut Schagerl hieß die neue Pächterin des Radweg-Stüberls Kogelsbach, Andrea Leichtfried, herzlich willkommen.


Das Sportwerk Göstling war einer von mehreren innovativen Radausstellern beim Anradel- und Regionsfest in St. Georgen am Reith. Am Bild die Betreiber mit der Göstlinger Gemeindedelegation sowie Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und dem Landtagsabgeordneten Anton Kasser.


Aus der Attersee-Region kamen diese wetterfesten Radler. Sie ließen sich die Eröffnung der Radsaison am Ybbstalradweg nicht entgehen.


Elisabeth und Franz Handl betreuten den Stand der Schützengilde Scheibbs.


Friedrich Teufel gewann ein Mountainbike von Sport Ginner, überreicht von Chef Wolfgang Resch, das richtige Los zog Glücksengerl Jonathan Heigl. Fotos: www.eisenstrasse.info

Eisenstraße. Die Radlergruppen kamen vom Attersee und aus Wien ins Ybbstal geradelt: Das große „ALL in RAD“ Anradel- und Regionsfest in St. Georgen am Reith wurde am vergangenen Samstag trotz Wetterkapriolen ein voller Erfolg. Die Gemeinde St. Georgen am Reith und die Eisenstraße Niederösterreich hatten den Festreigen zum offiziellen Saisonstart am Ybbstalradweg mit Unterstützung von Mostviertel Tourismus organisiert. Mehr als 25 Vereine, Betriebe und Aussteller wirkten mit großem Engagement bei der Veranstaltung mit. Im Zuge des Anradel- und Regionsfests wurde auch das neu errichtete Radweg-Stüberl Kogelsbach direkt am Ybbstalradweg offiziell eröffnet. Pächterin Andrea Leichtfried führt es seit März.

Mit einem Horn läutete Bürgermeister Helmut Schagerl die Radsaison auch symbolisch ein. „Der Ybbstalradweg ist seit seiner Inbetriebnahme im Vorjahr eine Erfolgsgeschichte - mit über 37.000 Radlern im ersten Jahr. Er verbindet die Talschaft und stärkt die Kooperation zwischen den Gemeinden“, betonte Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger.

Nationalratsabgeordnete Renate Gruber, Landtagsabgeordneter Anton Kasser, Bezirkshauptmann Martina Gerersdorfer und zahlreiche Bürgermeister und Gemeindevertreter aus dem Ybbs- und Erlauftal nahmen am Festgeschehen teil. Vor dem Festzelt musizierten die Blasmusikkapelle Kogelsbach, der Musikverein St. Georgen am Reith und die „Weißbacherpartie“, den Festakt umrahmten die Jagdhornbläser – ebenfalls aus der „Musikhochburg“ St. Georgen am Reith. Auftritte der Volkstanzgruppe Hollenstein und der Opponitzer Schuhplattler „Bergröserl“ sorgten für beste Stimmung. Ein weiteres Highlight: Elisabeth Handl stimmte mit den Festgästen den von ihr komponierten und 2014 uraufgeführten „Eisenstraße-Jodler“ an.

Radneuheiten und sogar ein Konferenzrad für acht Personen konnten die Besucher bei den Ständen der Radpartner Sport Ginner, Sportwerk, E-Mobility, Bikepark Königsberg, Intersport Fahrnberger und Radshop Lietz ausprobieren. Das Team der  HTL Waidhofen schmierte mit Cobot „Falco“ die Radketten (eine Weltpremiere) und Kinder genossen das Angebot des Sportvereins und Tennisclubs St. Georgen am Reith samt Go-Karts und Hüpfburg.

Auch die Freiwillige Feuerwehr, die Landjugend, die Volkshilfe und Keramikkünstlerin Barbara Hobiger wirkten mit. Selbst die mutigen Paragleiter vom PGC Flugsaurus Ybbstal ließen sich vom schlechten Wetter nicht abhalten und landeten auf dem Festgelände beim Radweg-Stüberl. Hinzu kamen die Aussteller aus den Eisenstraße-Gemeinden – darunter die Lunzer Web- und Spinnrunde, die Schützengilde Scheibbs, die Biokäse-Produzenten Sonnhalmberg aus Ybbsitz und die Hollensteiner Schmiederunde. Die Landwirtschaftliche Fachschule Unterleiten umsorgte die Gäste.

Das große Los zog Friedrich Teufel: Er gewann den Hauptpreis der Tombola, ein Mountainbike von Sport Ginner im Wert von 1.600 Euro.  Überrascht wurde auch Kapellmeister Siegfried Rabl, der für „50 Jahre Amtszeit“ als Kapellmeister beim Musikverein St. Georgen am Reith von Bürgermeister Schagerl geehrt wurde.

Für Helmut Schagerl, den Bürgermeister von St. Georgen am Reith und stellvertretenden Obmann des Gemeindeverbands Ybbstalradweg, war das Fest auch ein emotionaler Abschied: Er tritt als Ortschef in den kommenden Tagen ab. Die Abgeordneten und Bürgermeisterkollegen strichen Schagerls wichtige Rolle beim Großprojekt Ybbstalradweg und seine Handschlagqualität hervor. Als Danke überreichte Radwegobmann Bürgermeister Martin Ploderer einen besonderen Gutschein: Die Ybbstaler Bürgermeister schenkten Helmut Schagerl einen Grillabend am Lunzer See. Als versierter Grillmeister wird Waidhofens Bürgermeister Werner Krammer für die Verköstigung sorgen.

 

Infos zum Ybbstalradweg:

www.ybbstalradweg.at

 

Stefan Hackl

PR & Öffentlichkeitsarbeit

Eisenstraße Niederösterreich

Neubruck 2/1, 3283 Scheibbs

Tel.: 07482/204 40

E-Mail: presse@eisenstrasse.info