Hier sehen Sie das Wappen der Stadtgemeinde Scheibbs
Willkommen auf der Homepage der Stadtgemeinde Scheibbs


„Nah guat“ in Scheibbs eröffnet: Regionalladen baut bereits zum Start auf über 70 Lieferanten


Nach der Segnung durch Stadtpfarrer Karl Hasengst wurde der Regionalladen „Nah guat“ im Gewerbegebiet Scheibbs offiziell eröffnet: Martin Krakhofer, Karl Hasengst, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Vermieter Martin Loschnigg, Ulrike Temper, Anton Krenn, Bürgermeisterin Christine Dünwald, Franz Reiterlechner, LKNÖ-Vizepräsidentin Theresia Meier und Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger (v.l.).


Der möglichst verpackungsfreie Laden ist das Ziel der „Nah guat“-Betreiber.


Viel los bei der Eröffnung: Der Regionalladen „Nah guat“ baut bereits zum Start auf ein breites Sortiment und über 70 regionale Lieferanten.


Verbindung zu Holz und Eisen: Wildholztischler Anton Halbartschlager aus Gresten gestaltete den Kassenbereich sowie die Garderobe. Fotos: www.eisenstrasse.info

Mit einem großen Fest feierten die Gründer von „Nah guat“ am vergangenen Samstag die Eröffnung ihres Regionalladens im Gewerbegebiet der Bezirkshauptstadt Scheibbs. Dank 70 Lieferanten verfügt das Geschäft bereits zum Start über eine große Auswahl an regionalen Produkten. Im Probebetrieb zählte das Team rund um Ulrike Temper, Anton Krenn, Franz Reiterlechner und Martin Krakhofer 1.500 Kunden pro Woche. Ab sofort ist es von Montag bis Samstag geöffnet, auch warme Küche wird zu Mittag geboten.

„Der Regionalladen ‚Nah guat‘ ist unser gemeinsames Baby. Wir haben hart an dieser gemeinsamen Vision gearbeitet und möchten uns nun als die Anlaufstelle für regionale Produkte im Erlauftal und darüberhinaus etablieren“, berichtete das Gründer-Quartett bei der Eröffnungsfeier. Der Regionalladen „Nah guat“ befindet sich am Areal der ehemaligen Deichmann-Filiale. Martin Loschnigg hat das Gebäude Anfang 2017 erworben, neben „Nah guat“ und dem Vermessungsbüro Loschnigg ist dort auch das Unternehmen DKW Stiegentechnik angesiedelt.

Bei der Einrichtung des Regionalladens setzte das Betreiberquartett auf Partner aus der Region, den Kassenbereich gestaltete zum Beispiel Wildholztischler Anton Halbartschlager aus Gresten. Für einen Aha-Effekt bei den Gästen sorgten die Plexiglas-Spender mit Getreide, Kaffee und Nüssen. „Unser Ziel ist der möglichst verpackungsfreie Laden“, erklärte Martin Krakhofer.

„Nah guat“ wurde auch dank einer LEADER-Förderung über die LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich ermöglicht. Das Vorzeigeprojekt im Bereich innovative Landwirtschaft wird mit Mitteln der Europäischen Union und des Landes Niederösterreich kofinanziert. Die Produktpalette ist denkbar groß und reicht von Obst und Gemüse über Säfte, Fisch und Marmeladen bis zu Kunsthandwerk.

Bei der mit Musik und Kulinarik begleiteten Eröffnungsfeier gratulierten zahlreiche Ehrengäste den „Nah guat“-Gründern, unter ihnen die beiden Geistlichen Karl Hasengst und Franz Kronister, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Landtagsabgeordneter Anton Erber, Vizepräsidentin Theresia Meier von der Landwirtschaftskammer Niederösterreich und die Scheibbser Bürgermeisterin Christine Dünwald.

 

Der Regionalladen „Nah guat“ hat von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und am Samstag von 8 bis 12 Uhr geöffnet, die Adresse lautet Gewerbestraße 1 in Scheibbs.

 

Stefan Hackl

PR & Öffentlichkeitsarbeit

Eisenstraße Niederösterreich

Neubruck 2/1, 3283 Scheibbs

Tel.: 07482/204 40

E-Mail: presse@eisenstrasse.info